USA; Pittsburgh

A Girl.

Düsseldorf. Pittsburgh.
1 Jahr USA ab Sommer 2007. 2 Schwestern. High School.
the american dream

Navigation.

Home
alte Einträge
Gästebuch
Abo?

In Germany.

Eine kleine Einleitung
Meine Gastfamilie
Die Kuschelpets

In USA.

August 2007;
DOWNTOWN und shopping natürlich

Was für eine Skyline!!!

Darf ich vorstellen, das ist Downtown. Das ist die View wenn man auf die Stadtmitte zufährt, und man denkt einfach nur WOW! Da mittendrin waren wir natürlich nicht, als wir zur Waterfront gefahren sind, die ist nämlich etwas außerhalb. Aber Staunen tut man trotzdem allemale.

Die Waterfront. Ja, das ist eine Mall, die draußen ist. Wir in Deutschland würden dazu Einkaufspassage sagen, so kann man sich das auch vorstellen, nur ein bisschen künstlicher, denn es ist quasi eine Insel in der Mitte (da ist Starbucks, der Mittelpunkt im Leben jedes amerikanischen Teeniegirls) und drumherum die ganzen Läden. Nichts besonderes. Shopping war gut, ich hab ein wunderschönes Kleid für $20 gekauft, könnt ihr euch unter den Bildern ansehen.

Die Mädels waren ganz lieb, besonders Zoe und Lynn, die haben mir nämlich auch beim Bestellen geholfen als wir essen gegangen sind. Ich weiß nicht mehr wie der Laden hieß, aufjeden Fall ist der ganz cool, ist auch so ne Kette. Die verkaufen aber kein Fastfood sondern Suppe, Sandwiches und Salate. Und man kann sich dann daraus was zusammenstellen ähnlich wie Maximenü bei Mäcces. Das hab ich aber erst überhaupt nicht durchblickt, naja und dann hab ich die Mädels gefragt ob mir jemand helfen kann und Zoe und Lynn direkt 'ja klar' und die Chiara hat kurz geguckt und ist weggegangen. Naja. Egal.

Bald hab ich eh meine eigenen Freunde und muss nicht mehr zwingend mit denen rumhängen, obwohl die Mädchen echt lieb sind. Ein Foto von allen gibts in der Galerie :D

Das war gestern, gleich gehe ich zur Gwen rüber. Wünscht mir viel Spaß!

 

17.8.07 18:03


Werbung


Tabi is making friends in the USA

Today is a very good day,I'm making friends! Heute ist es genau 1 Woche her, dass ich gekommen bin (und das ich euch zu Hause gelassen habe) und ich muss sagen ich fühl mich wirklich gut!

Der Tag war toll, zuerst war ich mit Alé, Chiara, Zoe (her friend) un Kalynn am Pool, nachdem wir den Brief an dich aufgegeben haben, Jannik. Es war aber ziemlich langweilig und das Wetter war auch nicht so wirklich gut (bewölkt). So sind wir dann nach Hause, ich war ja für halb4 mit Gwen verabredet, ihr erinnert euch sicher, wenn nicht dann müsst ihr weiter unten nochmal nachlesen...

Ja, ich war um halb4 drüben, zuerst haben wir bei ihr zu Hause abgehangen. Musik gehört, gegenseitig Fotos gezeigt, sie hat versucht deutsch zu reden und ich hab ihr den Unterschied erkärt zwischen 'schlampig sein' (im Sinne von chaotisch) und 'eine Schlampe sein' That was fun.
Danach haben wir bei ihr Abend gegessen, Salat und French Fries und Steak o.O (kein gesunder Tag), und uns mit Sahar und Steff verabredet, zwei Freundinnen, die ich kennenlernen sollte.

Und ich bin froh das ich sie kennengelernt habe, sie sind wirklich lieb, ich mag sie. Ja, Gwen hat ein Auto und einen Führerschein, und so haben wir die beiden abgeholt und sind dann zum Northern Park gefahren. Das ist so ein riesiger Park, eine einzige Grünanlage mit Teich in der Mitte, und alle laufen drum herum (8 miles) und fühlen sich sportlich. Naja, WIR NICHT, deswegen sind wir mit dem Auto die Strecke gefahren und haben uns dann schließlich am BoatHouse niedergelassen, weil da ein Spielplatz war und haben geschaukelt. Das ist bei weitem nicht so asozial wie es in Deutschland wäre, auf dem Spielplatz herumlungern....

Naja, irgendwann wollten wir dann Eisessen gehn, das haben wir dann auch gemacht. Kranke Eisdiele, man kann sich eine Sorte Eis aussuchen und dann eine Süßigkeit die man will und dann mischen die die mit der Hand unters Eis... Ich hatte zum Beispiel Coconut mit Chocolat Chips. Sahar hatte Chocolate Peanut Butter mit Pretzels ( die kleinen Salzstangenbrezeln). Das ist das komischste was ich je gesehn habe xD und ich habe auch nicht probiert...
Irgendwann kamen 3 Cops rein, und die wollten mich dazu überreden das ich hingehe und in gebrochenem Englisch frage, ob ich ein Foto mit ihnen machen darf, weil ich aus Deutschland bin...das war sehr lustig und der ganze Laden hat doof geguckt weil wir uns krankgelacht haben... am Ende haben wir uns nur getraut das Foto vor dem Polizeiwagen zu machen...  ja, guckt euch die Fotos an, sie sind im August Album!

Hier ist ein Foto, damit ihr wisst wer wer ist:

 

 

Nur zur Info, das ist just badboyposing ;D In Wirklichkeit hören diese Menschen wirklich gute Musik <3 

15.8.07 04:58


Heute ist ein langweiliger Tag.

Mein Gott, das ich sowas sage, aber die Schule könnte langsam mal anfangen, damit ich mich nicht den ganzen Tag zu Tode langweilen muss. Ich sitze grad auf der Terasse vorneraus und lese Harry Potter; spannend spannend. Es ist 88°F oder so, das sind glaub ich knapp über 30°C, aber sehr angenehm, weil Wind ist (die USA Flagge weht links von mir im Wind). Eben hab ich im Garten hinten ein Sonnenbad genommen (man sieht, ich habe wirklich nicht viel zutun). Obwohl der Tag eigentlich sehr aktiv angefangen hat.

Heut Morgen sind wir um 10am schon aufgebrochen, um zu meiner tollen neuen Schule zu fahren, zur Nash. Keiner von euch kann sich vorstellen wie riesig die ist, riesig riesig riesig. Naja, wir haben nur Papiere von Chiara und Kay abgegeben, meine Einschreibendingszeugs ist erst später irgendwann, weiß auch nicht.

Danach sind wir dann nochmal wieder shoppen gefahren, aber especially für Chiara, die ja im Schulteam ihrer Schule Golf spielt ( kein Kommentar meinerseits) und noch Golfshorts brauchte. Was für ein komischer Sport, man braucht ganz tolle extrashorts dafür, die aussehen wie Shorts für 20Euro von H&M, kosten dann aber so $70... mich wird niemand zum Golf spielen kriegen hier.

Naja, seit wir um 12.30pm wieder hier sind hänge ich quasi rum, laaangweilig. Vielleicht gehe ich nachher mal zur Gwen rüber und bring ihr gute deutsche Musik weil die Gwen doch auf 'Deutsche Kultur' steht...jaaa.

13.8.07 21:37


Nicht besonders spannend, aber...

Juchuuu, jetzt habe ich schon ein paar mehr Leser zu Hause in G'old Germany, great.

Christian, also hier haben wir eine Waschmaschine die man ganz normal füllt, und nicht von oben, aber ich weiß nicht wie es in anderen Haushälten aussieht, so viele Laundry-Rooms habe ich hier noch nicht gesehn.

Heute musste ich mir dann finally meine Swimsuite kaufen, mein Gott, ich hasse Badeanzüge... ich wusste gar nicht mehr wie scheiße das aussieht. Meiner ist ganz schlicht schwarz, mit weißem Rand und von Nike. Naja gut, was muss, das muss. Außerdem siehts bei den anderen ja genauso scheiße aus vondaher. Ich hoffe nur das wir getrennt schwimmen haben... bitte bitte prüdes Amerika. Aber Sport ist doch da immer getrennt, oder? Keine Ahnung, ich frag bei Gelegenheit mal die Gwen.

Zum Frühstück gabs übrigens supermegaleckere Blueberry Muffins, total genial und total lecker. Was es zum Abendessen gibt weiß ich nicht, gestern gabs aber wider Erwarten nur halb BarBQ, es gab nämlich Lasagne und Würsten (jahaaaa) und so Suppe die aber ganz lecker war.

Als wir wieder zu Hause waren hab ich Harry Potter gelesen, erst im Garten und dann in meinem Zimmer. Es ist soooo spannend, ich kann gar nicht aufhören, habe heute 120Seiten gelesen und bin jetz auf Seite397.

12.8.07 22:51


Der erste Samstag

Heute Morgen, nachdem ich meine sehr erfrischende Guten-Morgen-Dusche genommen und meinen Bagel gegessen hatte, haben Chiara, Kalynn, Lauren und ich zusammen die Hausarbeit gemacht. Ein Samstag halt. Alé hatte bei ner Freundin geschlafen,deswegen war sie nicht da, es ist nicht so das sie nicht helfen muss. Und Rich musste zum Bochia Match. Keine Ahnung, fragt nicht....

Hausarbeit hieß dann für mich finally das ich im Garten arbeiten musste. Oder durfte, je nach dem. Denn ich war (oh mein Gott Mama und Papa werden sich jetz nur an den Kopf fassen) glücklich, mal etwas Bewegung zu haben, denn der einzige Weg den man hier läuft,ist vom Haus in die Garage zum Auto. Naja, und heute mussten wir halt richtig rumlaufen, denn der Garten war wirklich irrsinnig verwüstet vom Sturm, den ich ja erwähnt hatte. Überall lagen, oder liegen immernoch, Stöcke, und Äste und Zweige herum, die wir eingesammelt oder zusammengeharkt haben. Insgesamt 1,5 Std. WOW! Ihr dürft stolz auf mich sein!!!

Als Belohnung kam dann die Granni, sie ist echt süß, das erste was sie zu mir gesagt hat war, dass ich sie doch auch Grandma nennen sollte, denn sie wäre ja jetz meine American Grandma. Total süß. Mit ihr haben wir ein bisschen gequatscht, und dann kam Alé wieder, mit Barbara, einem andren Ex-Aupair aus Stuttgart. Man war das toll wiedermal deutsch reden zu können,thank God.

Nach 2Std Erholung sind wir, Alé, Barbara und ich, dann zum Pool gefahren, wo die Chiara schon auf uns (mehr oder weniger) gewartet hat. Sie hat da ja ihre eigenen Leute, ich weiß nicht genau was ich von denen halten soll, aber naja, sie will, dass ich morgen wieder mitkomme, und ich denk das werd ich tun. Im Wasser war ich nur ganz kurz. Und natürlich habe ich mich auch eingecremt. Trotzdem habe ich glaube ich etwas Farbe ; juchu, das hab ich bitter nötig!

Nach einem kurzen Zwischenstopp zu Hause sind wir dann in die MALL (Engelsgesang einspielen bitte JETZT) gefahren. Die Mall ist super ;D Ich liebe die Mall ^^ Warum gibt es sowas nicht in Germany?! Naja, was ich gekauft habe könnt ihr bei meinen Fotos ansehen, billig war das nicht alles. Meine Lieblingsläden sind definitiv 'Deliahs', 'Hollister' und 'American Eagle'.

Morgen gehen wir hopefully meinen Badeanzug kaufen, den ich ja für die Schule brauche, oh und Gwen kommt wieder. Great.

12.8.07 05:09


Die Gwen.

Das Abendessen gestern Abend habe ich allein mit Lauren und Rich eingenommen, weil Ale mit Kalynn babysitten war, und Chiara war auch babysitten, aber woanders. Naja, kein Problem, hatte ich wenigstens genug Zeit und Ruhe mit den beiden mal allein zu quatschen. Lauren meinte dann auch, dass Chiara ein bisschen Zeit braucht, um sich an andere Menschen im Haus zu gewöhnen und das ich einfach Geduld mit ihr haben soll.

Nach dem Abendessen sind wir dann zu den Nachbarn gegangen, das Haus direkt gegenüber. Lauren wollte mich nämlich dem Mädchen nebenan vorstellen, der Gwen, weil wir in eine Stufe gehen werden und auch zusammen Bus fahren. Ja.

Die Gwen ist voll lieb, sie hat mich direkt mit in ihr Zimmer genommen, ich war hinterher ca ne Stunde da und hab mit ihr rumgesessen und über Musik gequatscht. Sie hat mir ein bisschen was mit dem Kurswahlen und so erklärt, ich hab auch so ein Kursbuch gekriegt wo alle Fächer die ich wählen kann drinstehen, das ist echt unglaublich wieviel es da gibt.Sie hat mir auch 2 CDs von einer Band gegeben, zum reinhören, weil im Dezember das Konzert ist und sie hat mich gefragt ob ich dann mit ihr kommen will. Sie ist total lieb.

Naja aufjeden Fall bin ich froh, dass ich jetz schonmal jemanden aus meiner Stufe kenne der total lieb und nett ist, anden ich mich in den ersten Tagen ein bisschen halten kann. Wir haben echt viel gemeinsam das ist cool.

11.8.07 16:20


Die ersten Tage

Ich bin jetzt also schon 3 Tage in den USA. Wo fang ich bloß an zu erzählen?

Der Flug ist wirklich sehr blöd gelaufen. Wir mussten schon in Frankfurt durch den ganzen Flughafen rennen wie 2 Bekloppte, weil wir zu spät dran waren, aber da haben wir wenigstens den Flug nach Phiadelphia gekriegt. 8Std und 40min später,in Phiadelphia bin ich dann nochmal alleine um mein Leben gerannt um meinen Flug nach Pittsburgh zu kriegen, aber vergebens, er war schon 10Min weg. Naja, der nächste Flug hatte dann auch nochmal 3,5Std Verspätung und so kam es, dass ich endlich um 1:20am am Flughafen im Pittsburgh von meiner Mum, meiner Gastschwester Chiara und 2 Freundinnen von ihr in die Arme geschlossen wurde. Um 2:10am lag ich dann schließlich im Bett und hab erstmal 11 Std geschlafen.

Hier ist alles ganz cool. Alle sind lieb, auch wenn es schade ist, dass Lauren und Rich erst immer so spät nach Hause kommen.

Gestern war das zweite adventure, gestern gabs nämlich 2 Riesen-Thunders, sprich total heftige Stürme. Downtown liegen die Bäume auf der Straße, aber bei uns im Vorort zumglück nur Zweige und vereinzelt Äste. Fotos könnt ihr euch im August-Album ansehn.
Naja, aufjeden Fall brachte der Sturm auch einen Stromausfall mit sich sodass ich dann mit Alé, Chiara, Zoe und Maddie in den Keller gegangen bin weil die oben Angst hatten uuund mit Kerzen und so. Dann haben wir im Kerzenlicht komische Kartenspiele gespielt, aber war soweit ganz okay.

Naja, das sind also meine ersten Erfahrungen hier in den USA, mehr werden die Tage folgen.

Jannik,Mama,Papa I miss you!

10.8.07 19:20


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de